RABENNEST ABC


Das ABC erläutert Begriffe und Abläufe im Rabennest für die Rabeneltern.
Wenn Du Ergänzungen oder Anpassungsbedarf hast, melde dich gerne unter:
leitung@kita-rabennest.de

  • Abholen - Abgeholt werden kann grundsätzlich jederzeit. Das Rabennest schließt um 18 Uhr. Um den Erzieher*innen die Planung zu erleichtern, trägst Du bitte die ungefähre Abholzeit morgens schon auf der Liste ein. Besonderheiten stimmst Du mit den Erzieher*innen ab.
  • Anrede - Im Rabennest ist üblich, dass sich die Eltern untereinander duzen. Das Team wird i.d.R. gesiezt.
  • Arbeitssamstage - In jedem Kindergartenjahr gibt es vier Arbeitssamstage, an denen die anstehenden Arbeiten in Rabennest von den Eltern erledigt werden. Dazu gehört zum Beispiel der Garten, in dem regelmäßige Dinge zur Sicherheit der Kinder repariert oder verschönert werden. Die Termine werden zu Anfang des Kindergartenjahres im Kalender veröffentlicht. Etwa 2 Wochen vor dem Arbeitssamstag gibt es eine E-Mail mit Informationen zum Arbeitssamstag und eine Liste zum Eintragen. Jede Familie muss mindestens an einem Arbeitssamstag pro Kindergartenjahr helfen.
  • Beitragsordnung - In der Beitragsordnung sind die Beiträge der Eltern (in Geld und Arbeitsleistung) festgelegt. Änderungen werden in der Mitgliederversammlung beschlossen.
  • Bewegung - Bewegung ist ein wichtiger Bestandteil im Rabennest-Alltag. Nicht nur der Garten, sondern auch unsere Turnhalle laden dazu ein. Die Turnhalle ist ausgestattet mit Turnmatten und -würfeln in verschiedenen Größen, einer super Kletterwand, einem Motorikcenter, Holzbänken sowie bewegungsfördernden Utensilien wie Seilen, bunten Tüchern, Bällen usw. Einmal pro Woche wird Turnen in altersgerechten Kleingruppen angeboten. Ansonsten wird die Turnhalle gern zum Toben, Klettern, Tanzen und Spielen genutzt.
  • Bringen - Du kannst Dein Kind/Deine Kinder im Zeitfenster vom Öffnungsbeginn um 6:30 Uhr bis 9.00 Uhr bringen. Bringen nach 9 Uhr ist nur aus wichtigem Grund und nach Absprache möglich, der Morgenkreis darf nicht gestört werden.
    Die Kinder werden morgens an der Tür in Empfang genommen, hier liegt die Anwesenheitsliste bereit. Besonderheiten können hier mit den Erzieher*innen besprochen werden.
  • Eingewöhnung - Die Eingewöhnung wird im Rabennest individuell gestaltet. Wir geben Deinem Kind so viel Zeit, wie es braucht, um bei uns anzukommen und die Bezugserzieher*innen richtig kennenzulernen.
  • Elternarbeit (Elternstunden) - Tatkräftige, initiative Mitwirkung der Eltern in den Gremien des Vereins und der Kita, auf Festen, beim Kochen, Spülen, der Gartenarbeit, bei kleineren Reparaturen und Hilfsarbeiten etc., meist nach persönlicher Neigung und Fähigkeit. Anfallende kurzfristige Aufgaben können an der Pinnwand und/oder anhand diverser Aushänge erlesen oder bei den Erzieher*innen erfragt werden. Zudem gibt es Listen für regelmäßige Aufgaben wie das Kochen. In der Beitragsordnung sind 20 zu leistende Stunden je Jahr und Familie festgeschrieben. Verpflichtend sind einmal Kochen, ein Standdienst sowie ein Arbeitssamstag pro Kindergartenjahr. Die Stunden kannst Du auf der Liste im Infoordner am Eingang dokumentieren. Der Elternbeirat erstellt daraus eine Übersichtsliste. In regelmäßigen Abständen erfolgt ein Zwischenstand für alle Eltern. Darüber hinaus können sich die Eltern bei Bedarf auch unterjährig beim Elternbeirat über ihre bisher geleisteten Stunden informieren. Zum Ende eines Kindergartenjahres sind die einzelnen Stundenübersichten von der jeweiligen Familie zu unterschreiben.
  • Elternbeirat - Gremium der Kita zur Elternvertretung gegenüber Team und Leitung sowie Vorstand. Es ist ein Wahlamt, gewählt wird auf dem ersten Elternabend im Jahr. Er steht als Ansprechpartner für die Eltern zur Verfügung, organisiert Feste und arbeitet im Jugendamtselternbeirat (JAEB) der Stadt Siegburg an übergreifenden Themen mit.
  • Familienzentrum - Seit dem 1. August 2020 ist das Rabennest Familienzentrum. Familienzentren bieten für Kinder, Eltern und Familien Angebote einer leicht zugänglichen Unterstützung und Förderung. Das konkrete Programm liegt in der Kita aus.
  • Fehlen - Bei Abwesenheiten z.B. wegen Krankheiten ist es sinnvoll dies kurz zu melden, geplante Abwesenheiten wie Urlaub können im Informationsordner an der Tür eingetragen werden.
  • Gremien - Verein: Vorstand, Kassenprüfer; Kita: Elternbeirat, Rat der Einrichtung.
  • Hasenbrot - Zwischenmahlzeit für die Kinder am Nachmittag
  • Infoordner - Ordner mit allen Informationen über aktuelle Themen, Listen zum Eintragen (z. B. Elternstunden, Teilnahmelisten zu Angeboten, Elternabenden, Urlaubsabwesenheit, etc.) Liegt immer auf dem Schrank neben der Eingangstür.
  • Jugendamtselternbeirat - Der JAEB vertritt die Interessen der Eltern, deren Kinder eine Kita besuchen. Jede Kindertageseinrichtung entsendet aus dem Kreis der Elternbeiräte einen Vertreter in den Jugendamtselternbeirat.
  • Karneval - In der Regel gibt es Weiberfastnacht ab 11 Uhr eine Karnevalsparty gemeinsam mit den Eltern, die Erziehern*innen verabschieden sich um 11:11 Uhr. Rosenmontag ist in der Regel geschlossen. Rechtzeitig vor Karneval wird über die Regelung informiert.
  • KiBiz -Landesgesetz, das den Rahmen für den Betrieb, die Struktur und Finanzierung von Kitas und die Ausbildung steckt; Titel: Gesetz zur frühen Bildung und Förderung von Kindern - Viertes Gesetz zur Ausführung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes - SGB VIII -; Kurztitel Kinderbildungsgesetz.
  • Kinder-, Jugend- und Kulturfest - Schautag und Fest auf dem Marktplatz, jährlich an einem Sonntag im September oder Oktober. Das Rabennest ist mit einem Stand vertreten, da dies eine wichtige Werbung ist. Dabei werden Standdienste von den Eltern geleistet und selbstgebackene Kuchen und Vollkornwaffeln zum Verkauf angeboten. Die Erzieher*innen bereiten z.B. Bastelaktionen für die Kinder, die den Stand besuchen, vor.
  • Kochen -  Vegetarische Vollwertkost mit Milch- und Eiprodukten. Eltern können freitags kochen, dazu gehören auch das Einkaufen bzw. Bestellen der benötigten Lebensmittel über die Kita. Rezeptideen können in einem Ordner in der Küche gefunden oder mit der Köchin besprochen werden. Eine Hygienebelehrung ist vor dem ersten Kochen erforderlich (erstmalig beim Gesundheitsamt; jeder, der kocht, nicht pro Familie).
  • Leitung - Betriebschef*in der Kita; Vorgesetzte*r des Teams; Informationsdrehscheibe zwischen Team, Eltern und Vorstand; Ansprechpartner*in für Jugendämter von Stadt und Land; Belegungsplan; Dienstplan; Aufnahmegespräche ...
  • Lieblingsspielzeugtag - Jeden ersten Montag im Monat ist Lieblingsspielzeugtag. Wichtig: Das Spielzeug darf auch von anderen Kindern bespielt werden; Kleinteile wie Legosteine sind ungünstig, weil sie von kleinen Kindern verschluckt werden können. Ausnahme: U3-Kinder dürfen als Übergangsobjekt jeden Tag ein Spielzeug oder ein Kuscheltier mitbringen. Bücher dürfen alle jeden Tag mitbringen.
  • Mitgliederversammlung - Als "Parlament" höchstes Organ des Vereins, das mindestens einmal jährlich zusammentritt, wählt den Vorstand und entlastet ihn; wählt weitere Funktionsträger wie Kassenprüfer*in, beschließt Richtlinien des Handelns wie die Beitragsordnung und ändert die Satzung des Vereins.
  • Morgenkreis - Das wichtige Begrüßungsritual beginnt 9.30 Uhr und sollte von zu spät kommenden Eltern nicht gestört werden.
  • Naturwochen - Ein vier- bis fünfwöchiger Zeitraum im Frühsommer, in dem die Kinder zu einem bestimmten Naturthema viel Zeit außerhalb der Kita verbringen. Meist gehen die Kinder drei bis vier Tage in jeder dieser Wochen in den Wald. Bei Bedarf (Personalengpass) oder nach Absprache mit dem Team dürfen Eltern Ausflüge z.B. in den Wald begleiten.
  • Offene Arbeit - Wir befinden uns auf dem Weg zu einem offenen Konzept, um den Kindern die größtmögliche Selbstbestimmung zu ermöglichen.
  • Öffnungszeit - Seit Januar 2017 Montag bis Freitag, jeweils 6:30 bis 18 Uhr. Temporär werden ggf. Anpassungen vorgenommen und kommuniziert.
  • Partizipation - Die Mitbestimmung durch die Kinder ist im Rabennest sehr wichtig. Abgestimmt wird über alles, was für die Kinder von Bedeutung ist, wie Raumgestaltung, Mittagessen, Projekte uvm.
  • Rat der Einrichtung - Durch das KiBiz vorgeschriebenes Gremium aus Eltern, Vorstand und Team.
  • Sankt Martin - Unsere Kita geht gemeinsam mit den Eltern und Erziehern*innen im Zanger St. Martinszug mit. Im Anschluss gibt es auf dem Schulhof der Grundschule ein Martinsfeuer sowie Getränke und Weckmännern.
  • Satzung - Manifest oder „Grundgesetz“ des Vereins, das Zweck und dessen Umsetzung, Organe und Mitwirkungsmöglichkeiten, formale Abläufe im Verein festlegt; basiert auf dem Bürgerlichen Gesetzbuch BGB; errichtet und zu ändern von der Mitgliederversammlung, jeweils in Kraft ab Eintragung im Vereinsregister.
  • Schließzeit - Ferien des Rabennests während eines Teils der Schulsommerferien und zu Weihnachten Schließzeiten werden auf der jährlich stattfindenden Mitgliederversammlung beschlossen bzw. festgelegt.; daneben gibt es einzelne Schließtage, wie z.B. zwei Konzeptionstage für das Team. außerordentliche Schließungen infolge höherer Gewalt oder Personalnot.
  • SPM e.V. - Kurzform des Vereinsnamens Soziale und Pädagogische Maßnahmen – Kinder- und Jugendhilfe Rhein-Sieg e.V.; juristische Person; Initiative von Eltern, die 1986 einen Kindergarten gründete. Die Kita Rabennest ist der Zweckbetrieb des SPM e.V. und hat keine eigene Rechtspersönlichkeit.
  • Tanzen - Freitags kommt unsere „Tanzbianca“ und tanzt mit den Kindern in altersgerechten Gruppen. Die Choreografien werden an den Festen wie z.B. der Weihnachtsfeier im Rabennest aufgeführt.
  • Team - Das Team besteht aus Erzieher*innen, Auszubildenden und FSJler*in.
  • Träger - Der Träger ist Eigentümer und Betreiber einer Kindertagesstätte o.ä. Träger der Kita Rabennest ist der Verein SPM e.V.
  • Übernachtungsfest - Jährliche Aktion Ende des Kita-Jahres für die Wackelzahnbande und ihre Erzieher*innen. Findet in der Regel am Freitag statt, die Übernachtungskinder werden am Abend nach Kita-Schließung gebracht und am nächsten Morgen abgeholt.
  • Vorstand - Organ des Vereins, das die Rechtsgeschäfte führt (Außenvertretung, Personal, Finanzen, Dokumentation, Recht und Recherche), bestehend aus vier vertretungsberechtigen und einem oder mehreren beisitzenden Mitgliedern; Wahlamt auf zwei Jahre, Wahlen auf Mitgliederversammlungen.
  • Wackelzahnbande . Wöchentliche Schulvorbereitungsgruppe der Vorschulkinder, auch Sammelbegriff für Vorschulkinder des Rabennests.
  • Waldtag - Regelmäßige Exkursionen mit Kindern ab 3 Jahren in den Wald; Rucksack, Proviantpaket (Vollwertkost), regenfeste Sachen, Sitzunterlage und Wechselsachen mitgeben. Derzeit findet der Waldtag dienstags statt. Start ca. 8:45 Uhr, Rückkehr in die Kita zwischen 12:30 und 13 Uhr.
  • Weihnachtsbaumschmücken - Jährliche Aktion auf dem Berliner Platz, organisiert von der Bürgergemeinschaft Zange. Die Kinder schmücken die Kinder der Grundschule und der Kitas auf der Zange den großen Baum mit Selbstgebasteltem. Das Rabennest ist mit einem Stand dabei. Standdienste müssen von den Eltern besetzt werden und Kuchen für den Verkauf gebacken werden.
  • Weihnachtsfeier - Gemeinsame Feier von Eltern, Team und Kindern im Rabennest in der Vorweihnachtszeit.
  • Zange - Siegburger Stadtteil, man ist nicht in Zange sondern nach einem Flurstück „auf der Zange“.

© Copyright 2024 Soziale und Pädagogische Maßnahmen Kinder- und Jugendhilfe Rhein-Sieg e.V. - Alle Rechte vorbehalten

Free AI Website Builder